icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Glaube&Gebet #36

Emmerting Pfarrverband am 01.04.2021

sprießender Keim info-icon-20px Henry Fokuhl / pixabay.com

Ostersonntag / B

Evangelium

(1) Als der Sab­bat vor­über war, kauf­ten Maria aus Mág­da­la, Maria, die Mut­ter des Jako­bus, und Sálo­me wohl­rie­chen­de Öle, um damit zum Grab zu gehen und Jesus zu sal­ben. (2) Am ers­ten Tag der Woche kamen sie in aller Frü­he zum Grab, als eben die Son­ne auf­ging. (3) Sie sag­ten zuein­an­der: Wer könn­te uns den Stein vom Ein­gang des Gra­bes weg­wäl­zen? (4) Doch als sie hin­blick­ten, sahen sie, dass der Stein schon weg­ge­wälzt war; er war sehr groß. (5) Sie gin­gen in das Grab hin­ein und sahen auf der rech­ten Sei­te einen jun­gen Mann sit­zen, der mit einem wei­ßen Gewand beklei­det war; da erschra­ken sie sehr. (6) Er aber sag­te zu ihnen: Erschreckt nicht! Ihr sucht Jesus von Naza­ret, den Gekreu­zig­ten. Er ist auf­er­stan­den; er ist nicht hier. Seht, da ist die Stel­le, wohin man ihn gelegt hat. (7) Nun aber geht und sagt sei­nen Jün­gern und dem Petrus: Er geht euch vor­aus nach Gali­läa; dort wer­det ihr ihn sehen, wie er es euch gesagt hat.

Mar­kus 16,17

Gedanken zum Evangelium

Nach der lan­gen Win­ter­pau­se, wo alles Leben wie tot war, fängt es jetzt über­all an zu blü­hen und zu wach­sen. Neu­es Leben erwacht.

An Ostern fei­ern wir Ver­gleich­ba­res: Jesus war tot – und er lebt wie­der.
Jesus lebt. Damit beginnt etwas völ­lig Neu­es.
Das merk­ten die drei Frau­en und die Freun­de Jesu gleich, auch wenn sie es wohl zuerst nicht ver­stan­den haben.

Sie haben nicht mit der Auf­er­ste­hung Jesu gerech­net. Die Auf­er­ste­hung Jesu ist etwas gänz­lich Uner­war­te­tes, Neu­es, nie Dage­we­se­nes. Die Auf­er­ste­hung sprengt unse­re bis­he­ri­gen Sicht­wei­sen und Gedan­ken­we­ge. Die Auf­er­ste­hung ver­än­dert auch uns, wenn wir ver­su­chen, das zu begreifen.

Die drei Frau­en sind offen. Sie las­sen Neu­es in ihrem Leben zu. Sie las­sen sich dar­auf ein, Jesus ganz anders zu sehen. Das fei­ern wir an Ostern. Offen sein für Neu­es. Die Auf­er­ste­hung ver­än­dert unser Den­ken. Anders sehen als bis­her: Das ist Ostern.

Lied

Wer mag kann sich anschlie­ßend das fol­gen­de Lied anhören.

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.